Zum Inhalt springen

Ein Projekt als Letztes

12 Positionen – 12 Künstler – 12 Tage

Die Fortsetzung einer städtischen Leerstandsgeschichte in großzügiger Kooperation mit den Inhabern des Möbelhaus’ Fuchsbau

Temporär – das heißt hier, es steht im Fuchsbau, Eisenbahnstraße 23 erneut die Vernissage einer befristeten Galerieübernahme an. Temporär heißt zudem, dass es sich um ein Anschlussprojekt unter dem Motto „KL – Kunstlager im Fuchsbau“ handelt und zwar bezogen auf die zuvor knapp vier Monate währende temporäre Galerie „Bäckerblumen“. Im Kunstlager jedoch hängen, stellen und legen zwölf KünstlerInnen zwölf Positionen zwölf Tagen lang aus. Dabei vertreten die bildenden Künstler Roland Albert, Thomas Brenner, Marie Gouil, Isabelle Girard de Soucanton, Klaus M. Hartmann, Jörg Heieck, Reiner Mährlein, Jutta Matzdorf, Veronika Olma, Silvia Rudolf, Pan Stein und Volker Tinti die Sparten Malerei, Zeichnung, Grafik, Druck, Konkrete Kunst, Fotografie, Bildhauerei und Objektkunst. (Text: igs-BiJou, im Dezember 2016).

Kommentare sind geschlossen.